keycomm –
Ihr Schlüssel
zur wirksamen
Kommunikation

Yieldlab AG: Real-Time Bidding White Paper

Erstellung des Whitepapers "Real-Time Bidding" für die Yieldlab AG

 

Auszüge aus dem Whitepaper:

Wie funktioniert Real-Time Bidding?

Die Systeme der Supply und Demand Side verfolgen gegensätzliche Ziele, müssen aber trotzdem eng und aufeinander abgestimmt agieren. Dafür haben die verschiedenen Anbieter auf der Demand und Supply Side eine Schnittstelle geschaffen, die eine reibungslose Zusammenarbeit ermöglicht: die RTB-API (Application Programming Interface). Wobei es sich nicht um eine Standardisierung im herkömmlichen Sinne handelt, sondern vielmehr um eine ähnliche Vorgehensweise, basierend auf einheitlichen Programmierstandards.

Derzeit muss daher jede Integration zwischen Demand und Supply Side individuell durchgeführt werden. Diese Integration erfolgt einmalig und steht dann allen Nutzern der jeweiligen Technologie zur Verfügung. Die Komplexität von RTB und der hohe technische Aufwand ergeben sich aus der Echtzeitbearbeitung hoher Anfragemengen von den User-Browsern nach einem Werbemittel pro Sekunde (Queries per Second – QPS). Große Plattformen schaffen es derzeit auf mehrere Zehntausend QPS.

Wenn 100 Bieter an einer Auktion teilnehmen, dann führen 1.000 Ad Impressions bereits zu 100.000 ausgelösten Transaktionen (Bid Requests) in der zentralen RTB-Technologie der Supply Side. Weitere 100.000 Mal werden Bewertungen der Ad Impression auf der Demand Side vorgenommen, was wiederum zu einer Vielzahl von Berechnungen der jeweiligen Systeme führt. Am Ende wurde für das Ausliefern einer Ad Impression ein Vielfaches mehr an Aufwand betrieben als beim klassischen Adserving.